Sitzung der Ortsbeiräte am 30. November 2001

Klein-Eichen und Lardenbach halten gemeinsame Ortsbeiratsitzung

Die Maßnahmen zur Dorferneuerung wollten die beiden Ortsbeiräte zusammen besprechen und die geplanten Ausführungen für nächstes Jahr auf den Weg bringen. Jedoch fehlten einige Ortsbeiratsmitglieder. Klein-Eichen war sogar nicht beschlußfähig!

Aber trotzdem nahm man sich die einzelnen Punkte vor und informiete sich über die vom Arbeitskreis, dem Planungsbüro und der Stadt bis dato vorgesehenen Dorferneuerungsmaßnahmen.

Die Funktionsverbesserung des DGH durch einen Anbau wird zurückgestellt.

Vorrang hat der Umbau/Sanierung des Kindergartens. Die Kostenschätzung hat einen vorläufigen Finanzbedarf von rund 104000,- DM. Die Maßnahmen im und um den Kindergarten erfassen z.B. die Erneuerung des Waschraumes, Holzverkleidungen an Innenwände, Schalldämmung, Fenstersanierung, Außenwandrenovierungen, Zaunreparaturen und das Aufstellen von neuen Spielgeräten. Allerdings bedarf es noch einer genauen Untersuchung der Bausubstanz. Wobei eventuell noch wichtigere Arbeiten anstehen.

In Klein-Eichen soll im Jahre 2002 das Umfeld um den Löschteich als Maßnahme zur Dorferneuerung in Angriff genommen werden. Die Fichten und Pappeln sollen gefällt werden um das Gelände neu beflanzen zu können. Der Wasserzulauf soll in die Mitte der Längsseite verlegt werden um eine bessere Durchströmung des Gewässers zu erreichen. Ein neu anzulegender Gehweg läßt einen kleinen Park entstehen. Eine umfassende Renovierung soll das kleine Feuerwehrgerätehaus erfahren. Dagegen können am Gefrierhaus nur kleinere Arbeiten gemacht werden. Und wenn die OVAG den Trafoturm noch verschönert, dann könnte ein wunderbares öffentliches Gelände im Dorf entstehen.

Die Dorferneuerungsmaßnahmen finden in der vorgestellten Form erstmal Gehöhr. Aber eine endgültige Zustimmung kann erst bei der nächsten Sitzung erreicht werden.

Nach diesem Tagesordnungspunkt begaben sich die verbliebenen Mitglieder des Klein-Eichener Ortsbeirates in ihren Sitzungsraum im "Backhaus".

Hier wurde im weiteren Verlauf des Abends noch die 1. Nachtragshaushaltssatzung mit dem Nachtragshaushaltsplan 2001 zur Kenntnis genommen.
Vertagt wurde die Beratung über den Flächennutzungsplan.

Mit den Anfragen, Mitteilungen und Verschiedenes endete die Ortsbeiratsitzung.

 

back top next