Ortsbeiratsitzung am 26. November 2009

Nach der Hessischen Gemeindeordnung sollen die Ortsbeiräte auch zu den Haushaltsthemen gehört werden. So stand am Donnerstag auf der Tagesordnung des Klein-Eichener Ortsbeirates die 1. Nachtragshaushaltssatzung mit dem Nachtragshaushaltsplan 2009. Offensichtlich waren Klein-Eichen und Lardenbach im Investitionsmaßnahmen Produkt nur mit dem An- und Umbau des Kindergartens und der Ersatzbeschaffung des Feuerwehrfahrzeuges berücksichtigt. An den Kindergarten sollen zur Schaffung zusätzlicher Betreuungsplätze für Kinder unter 3 Jahren Räumlichkeiten für eine zusätzliche Gruppe angebaut werden. Schon lange im Gespräch ist die Anschaffung eines Löschfahrzeuges LF 10/6 für die Feuerwehr-Einsatzgruppe Lardenbach/Klein-Eichen. Zu den im Haushalt bereitgestellten Mitteln, werden erhebliche weitere Finanzen z. B. der Vereine zu Verfügung stehen. Der Ortsbeirat hat den Nachtragshaushalt zur Kenntnisse genommen.

Es gibt zwar schon seit einigen Jahren eine Alarmsirene auf dem Dach des ehemaligen Backhauses, aber diese ist nicht in das offizielle Alarmnetz eingebunden. Nun ergab sich die Möglichkeit eine gebrauchte Sirene im Dorf zu installieren. Allerdings fand der Ortsbeirat keinen Aufstellungsort. Da extra ein 12 Meter hoher Mast aufgestellt werden müsste. Und öffentliche Stellflächen sind im Ortsbereich kaum zu finden. Der Ortsbeirat schlägt vor, dass sich die Verwaltung mit der OVAG in Verbindung setzt, um eventuell den Bereich am alten Feuerwehrgerätehauses nutzen zu können.

Um einen weiteren Mast ging es im nächsten Tagesordnungspunkt. Aus der Presse war Bekannt geworden, dass der Mobilfunkmast nun um einige Meter weiter verschoben werden soll. Damit würde der Stahlgittermast nicht mehr auf Klein-Eichener Grund und Boden stehen. Der Betreiber O2 hat eine alte Baugenehmigung von Vodafone gekauft und will nun auf Groß-Eichener Gebiet den Funkmast bauen. Mittlerweile wurde dieses Vorgehen von O2 schriftlich bestätigt. Sorgen muss man sich immer noch um den geringen Abstand zur Gastrasse machen. Und die Widersprüche zur Baugenehmigung auf dem Galgenberg werden aufrecht erhalten.

Schon vor einiger Zeit sollte im Wochenendgebiet die Grünfläche am Überlauf des Hochbehälters in Ordnung gebracht werden. Da in diesem Bereich aber immer wieder Wasser über den Weg läuft und ein Schaden am Abwasserrohr vermutet wird, soll hier eine Überprüfung und eventuelle Reparatur durchgeführt werden. Also verzögert sich die Instandsetzung des öffentlichen Platzes weiterhin.

Immer wieder im Frühjahr wird in Klein-Eichen und Lardenbach die Müllsammelaktion durchgeführt. Unter dem Motto "Sauberhaftes Hessen" gibt es landesweit viele Aktionen um Landschaft und Natur sauber zu halten. Durch die offiziell gemeldete Teilnahme hier vor Ort, ist die Müllsammelaktion nun zum zweiten Mal mit einem Preis ausgezeichnet worden. Neben Urkunden gibt es einen Geldbetrag der nun wieder für die Jugendfeuerwehr bestimmt ist.

Der Ortsbeirat hat sich in seiner Sitzung auch darauf verständigt im kommenden Jahr wieder ein "Backhausfest" zu veranstalten. Ebenso einigte man sich auf einen Termin zum Jahresabschlussessen.

 

back top next